01.06.2017 – Die beiden Tourbestreiter feiern heute Bergfest Ihrer 2.000 Kilometer langen Spendentour für die Gerald Asamoah Stiftung für herzkranke Kinder. Hinterlassen Sie eine Nachricht auf Ihrem Weg zurück nach Rhede.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.226.41.91.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben. Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
13 entries.
Rainer Bott aus Hammah schrieb am 28. Juni 2017 um 19:36:
Moin Ihr Zwei und herzlichen Glückwunsch zu Euerer Tour. Ich hoffe, Ihr seid mit dem Ergebnis zufrieden und konntet den Bekanntheitsgrad der Stiftung steigern. Über Mund zu Mund Propaganda wirkt Euer Projekt ja auch noch übers aktuelle Tourende hinaus. Ich selbst habe ja auch bis zu unserem zufälligen Zusammentrefen auf der Elbfähre Wischhafen - Glückstadt nichts von der Stiftung und diesem tollen Projekt gehört. Nun wissen es neben mir auch noch ein paar andere Leutchen. Den Fortgang der Tour haben wir gespannt im Web verfolgt...
Gleichwie, mich hat unser Treffen, Euer Projekt, Euere Begeisterung und Leistung sehr beeindruckt. Viel Erfolg weiterhin und Euch und Eueren Familien vor allem Gesundheit.
Liebe Grüsse
Rainer
Werner Messing aus im Moment Soest schrieb am 9. Juni 2017 um 22:18:
Hallo Kalle, Danke erst Mal für Deinen Beitrag. Bitte melde Dich, wenn Du mit Deiner Aktion los legst. Gruß Aktham und Werner
Bea aus Ascheberg schrieb am 8. Juni 2017 um 23:44:
Hallo Ihr 2, für die letzten Kilometer ganz viel Kraft, seit Tourbeginn verfolge ich Eure Tour, Respekt! LG Bea Brettschneider
Kalle aus Göttingen schrieb am 8. Juni 2017 um 17:15:
Hallo ihr beiden Drahteselhelden. Ich bin der, der das Foto in Göttingen von euch gemacht hat. Ihr habt mich wirklich tief berührt und beeindruckt. Nun habe ich mich kurz entschlossen einen Sommerbiathlon zu veranstalten, deren Erlös ich an die Gerald Asamoah Siftung spenden werde. Wahrscheinlich wird es mir dieses Jahr nicht mehr gelingen, aber ich werde es auf jeden Fall gleich für's nächste Jahr einplanen. Mal schauen ob ich dafür mehrere Helfer motivieren kann. Gebe euch rechtzeitig Bescheid. Viele Grüße Kalle
Franz-Josef Gödeke aus Rhede schrieb am 8. Juni 2017 um 13:18:
Hallo Werner und Aktham, bald habt ihr alle Hürden bzw. Aufs und Abs geschafft, und ihr könnt stolz sein, stolz auf euch und die Stiftung. Ich bin schon gespannt, wenn ihr von euren Erlebnissen berichtet und eure Fotos zeigt. Ich freue mich auf ein Wiedersehen. Dies schreibt aus dem Krankenhaus Franz-Josef
Stefan aus Rhede schrieb am 7. Juni 2017 um 20:42:
"Beim Radfahren lernt man ein Land am besten kennen, weil man dessen Hügel empor schwitzt und sie dann wieder hinuntersaust."
Ernest Hemingway, Schriftsteller, 1899 – 1961

Auf geht´s. Auf geht´s. Auf geht´s.
Aktham und Werner jetzt nochmal alle Reserven mobilisieren und angreifen. Nach Diemelstadt geht es nur noch bergab, Euer Ziel ist schon zum Greifen nah. 👍
Christian Anschlag aus Rhede schrieb am 7. Juni 2017 um 12:03:
Hallo Werner,
hallo Aktham,

ich habe in eurem Tourtagebuch gelesen und bin schwer beeindruckt, was ihr da so alles "wegstrampelt".

Macht weiter so! Für die letzten Tage wünsche ich Euch weiterhin alles Gute, viele tolle Erlebnisse und natürlich noch ordentliche Spendeneinnahmen.

Viele Grüße

Christian Anschlag
Julia Schnoor aus Padenstedt schrieb am 3. Juni 2017 um 22:41:
Auch wir vom Hof Schnoor aus Padenstedt senden euch herzliche Grüße und begleiten eure Tour ja schon vom ersten Tage an - Das persönliche Kennenlernen hat uns dann sehr gefreut! Bleibt gesund, behaltet euch eure positive strahlende Art, wir wünschen euch weitere tolle Momente und das noch viele Spenden gerne gegeben werden 😉
Viel Erfolg & gute Fahrt!
Liebe Grüße
Julia & Achim
Werner Messing aus Meyenburg schrieb am 1. Juni 2017 um 18:20:
Vielen Dank für die tollen Einträge auf dieser Seite. Es ist für uns (Aktham und mir) zusätzliche Motivation.
Bianka Arndts aus Isselburg schrieb am 1. Juni 2017 um 17:42:
Hallo Werner und Aktham,
ich bewundere euch total für die Leistung! Sämtliche Wetterbedingungen seit ihr hemmungsloser ausgesetzt, denn auch bei dieser Hitze ist es sicher nicht leicht!!
Und das macht ihr alles völlig uneigennützig, euer ganzes Herzblut steckt ihr in den guten Zweck!!
Ich wünsche euch noch gute Fahrt, eine oder mehrere gut gefüllte Spendendose, und viele tolle Begegnungen!
Kommt heil zurück!
Liebe Grüße Bianka Arndts
Bettina Peters aus Rhede schrieb am 1. Juni 2017 um 14:06:
Hallo ihr beiden,
ich verfolge täglich eure Tour, die ich großartig finde - und das nicht nur wegen des guten Zweckes. Ich bin stolz auf meine Rheder Mitbürger!
Franz-Kosef aus Rhede schrieb am 1. Juni 2017 um 11:38:
Herzlichen Glückwunsch euch beiden. Dieses Erlebnis kann euch keiner nehmen, ganz abgesehen von dem guten Zweck! Ich freue mich mit euch. Weiterhin gute Fahrt und Rückenwind in jeder Beziehung. FJG
Hans-Jürgen Mügge aus Neumünster schrieb am 1. Juni 2017 um 10:03:
Hallo Ihr 2,
finde ich toll wenn Menschen sich für andere einsetzen.
Ich (71) bin seit 2002 viele tausend Kilometer für krebskranke Kinder durch teile Europas gefahren.

Weiterhin viel Erfolg, ich weiß wie schwer das ist